Fütterstörung (FST) im Baby- und Kleinkindalter – Susanne Renk

Demenz und Sprachtherapie – Tagesseminar
16.03.2019
Die verbale Entwicklungsdyspraxie und KoArt – Grundseminar
05.07.2019

Datum/Uhrzeit
Date(s) - 24/05/2019 - 25/05/2019
Ganztägig

Veranstaltungsort
Hotel Vorfelder // Walldorf

Kategorie(n)


  • Definition / Abgrenzung zu verwandten Störungsbildern
  • Grundlagen der Bindungstheorie
  • Gelungene Mutter – Kind – Interaktion am Beispiel des Fütterns
  • Intuitive elterliche Kompetenzen / angeborene Fähigkeiten des Kindes
  • Ursachen für Regulationsstörung (z.B. Schlafstörung, exzessives Schreien, Klammern, Fütterstörung)
  • Pathologische Beziehungsstrukturen
  • „Gefürchtete Mahlzeit!“ : Symptome erkennen lernen
  • Vorstellung eines Anamnese-, Diagnostik- und Beobachtungsbogens
  • Verschiedene Formen der Fütterstörung nach I. Chatoor
  • Videobeobachtung von Fütterszenen und deren Beurteilung/Diskussion
  • „Die sieben silbernen Essensregeln“
  • Mögliche therapeutisch-pädagogische Interventionen
  • Büchertisch / Literaturhinweise

Essen ist mehr als bloße Funktion, sondern Interaktion und Kommunikation spielen immer eine entscheidende Rolle in einer für alle Seiten entspannten Essenssituation.
Daher wendet sich dieses Seminar an alle Interessierte aus dem therapeutischen, pädagogischen oder pflegerischen Bereich, die Babies oder Kleinkinder füttern oder die sich mit Orofazialstörungen beschäftigen.
Viele dieser Kinder könnten essen und trinken – wenn sie es denn wollten. Viele finden die Essensituation „zum Kotzen“ und drücken dies im wahrsten Sinne des Wortes aus. Die Nahrungsaufnahme wird zum Kampfschauplatz.
Dieses Seminar möchte Hintergrundwissen vermitteln, vor allem aber anhand vieler Videosequenzen den diagnostischen Blick für dieses Störungsbild schulen und Möglichkeiten aufzeigen, wie man als Verantwortliche/r, auch ohne PsychotherapeutIn zu sein, helfen kann, z.B. auf der rein interaktionalen Ebene bzw. Entscheidungshilfen geben, wann zusätzliche oder ausschließlich pychotherapeutische Maßnahmen einzuleiten sind.
Ein Literaturtisch rundet dieses Seminar ab.

Dozentin: Susanne Renk

Portrait 2 2008_05

Susanne Renk, Ausbildung zur Logopädin in Münster. Danach 1 Jahr Tätigkeit in der Ambulanz der HNO-Abteilung am Prosperhospital, Recklinghausen (akademisches Lehrkrankenhaus der Ruhruniversität Bochum).
Seit 1984 in der Kinderklinik am Uniklinikum Münster, Bereich Psychosomatik. Eigene Weiterbildungen: Bobath, Brondo, Kay Coombes, Sensorische Integration und verschiedene Fortbildungen zum Thema „Interaktionelle Diagnostik und Therapie im Säuglings- und Kleinkindalter“, u.a. bei Dunitz-Scheer, Papousek, Brisch, von Hofacker, Wilken.
Seit vielen Jahren Fortbildungstätigkeit zu den Themen „Praxis der SEV-Therapie basierend auf der Sensorischen Integration“, „Mund-, Ess-und Trinktherapie im Kindesalter“ und „Fütterstörungen im Baby- und Kleinkindalter“.
Auch dieses Seminar ist stark praxisorientiert, ein entsprechender Literaturtisch samt Literaturliste gehören ebenfalls dazu.

Seminarzeiten:
Fr 10-16.30 Uhr und Sa 9-15.30 Uhr
Fortbildungspunkte:
14 Fortbildungspunkte
(Fortbildungspunkte grundsätzlich unter Vorbehalt, da auf Spitzenverbandsebene bislang bundesweit keine verbindliche Einigung über die Anerkennung von Kursen getroffen wurde)

 

Inklusivleistungen:
Mineralwassser und Apfelsaft in unbegrenzter Menge, Kaffeepausen mit verschiedenen Snacks sowie am ersten und zweiten Seminartag ein 2-Gang-Menü als Mittagessen.

Buchungen

Es sind keine Online-Anmeldungen mehr für dieses Seminar möglich.